15 Jahre gemeinsamer Sommermarkt Lübecker Frauenclubs

Diese Idee eines gemeinsamen Sommermarktes aller 9 Lübecker Frauen Clubs wurde im August 2002 geboren.

Unsere damalige Club-Präsidentin Annemarie Czieslik  lud die Club-Präsidentinnen von Inner Wheel Club Lübeck, Inner Wheel Club Lübeck-Holstentor, Kiwanis Lübeck Lubeca e.V., Kiwanis Travemünde e.V., Ladies Circle 7, Lions Club Lübeck-Liubice und Zonta zu einer Diskussionsrunde ein. Das Ergebnis war der erste gemeinsam organisierte  Sommermarkt im August 2003. Sie wollten in Lübeck ein Zeichen setzten: Frauen setzen sich für Frauen und Kinder ein und spenden gemeinsam! Durch den Verkauf von Kuchen, Getränken, Büchern, Kleidung, Edeltrödel und dem Angebot von Geschicklichkeitsspielen für Klein und Groß auf einem zentralen Platz in der Innenstadt sind in den 15 Jahren mehr als 55.000 Euro zusammen gekommen. Dieses Geld wurde jedes Jahr gemeinsam an eine andere Einrichtung gespendet, vom Kinderhaus des Kinderschutzbundes über die Unterstützung von Tontalente e.V., Maria-Montesorri-Schule, Sprungtuch e.V. „Mädchen in Bewegung“  ,  dem Frauenhaus bis hin zum Gesundheitsmobil und der Lübecker Tafel. 

In diesen 15 Jahren waren wir Soroptimistinnen mit unterschiedlicher Besetzung, unterschiedlichem Elan und unterschiedlichem Output dabei und diskutieren im Club unsere Beteiligung regelmäßig neu. Am Ende waren zwar nur noch vier Clubs am Sommermarkt beteiligt, doch konnten wir unsere  Frauenclubs präsentieren, für eine Einrichtung Geld sammeln und Spaß gemacht hat es allemal!

Zusammenfassend können wir folgende Vorteile aufzählen und Anregungen für ähnliche Aktionen geben:

Wir haben viele Frauen aus den anderen Clubs kennen gelernt, ihre persönlichen Einstellungen zur Frauenarbeit und die Ziele der Clubs verstanden und können uns jetzt besser gegenseitig unterstützen bzw. gegeneinander abgrenzen.  Die gemeinsamen Sommermärkte zeigten, wie viele Clubs engagierter Frauen es in der Stadt gibt, erzeugten große Aufmerksamkeit und führten oft zu anregenden Gesprächen über die Clubs und zu den Themen, für die jeweils die Einnahmen bestimmt waren. Damit eine gemeinsame Aktion erfolgreich ist, muss sie sehr gut organisiert werden, die Clubs müssen sich absprechen, ergänzen, gemeinsam unterstützen und vor allem eine umfangreiche und ansprechende Werbung durchführen.

Will man mit einer gemeinsamen Aktion neben der Öffentlichkeitsarbeit auch noch sehr große Einnahmen erzielen, ist dies nicht mit einfachen Angeboten wie Essen, Getränke und Trödel zu erreichen, sondern dazu müssen zusätzliche außergewöhnliche Angebote oder Aktionen überlegt werden.

Rosemarie Pulz, Club Lübeck-Bad Schwartau